Schurter 1

ALTERSRESIDENZ LUZERN

Im Zuge der Erweiterung der Altersresidenz Heim im Bergli in Luzern entsteht ein naturnaher Garten zum Staunen, Genießen und Wohlfühlen der Bewohner und ihrer Besucher.

Heim im Bergli 01
Heim im Bergli 02
Heim im Bergli 03
Heim im Bergli 04
Heim im Bergli 05

IN HARMONISCHER BALANCE

Zwischen den Baumbestand alter Eichen und dem im Villenstil erbauten Gebäude bettet sich die Gartenanlage der Altersresidenz Heim im Bergli. Die Skulptur ‘Balance’ steht andächtig im üppigen Grün. Die Gestaltung ist schlicht und elegant und fügt sich über die Linienführung und die Materialwahl harmonisch ins Gesamtensemble ein. Über einen geschwungenen Weg gelangt man von Westen in den Garten und zum zentralen Platz, der beidseitig gesäumt wird von üppigem Grün. Die Böschungen zur Grundstücksgrenze mit vorhandenem Baumbestand und der im Schwung verlaufenden Natursteinmauer werden mit heimischen Sträuchern und Stauden ergänzt. Der Pflanzbereich auf Seite der Terrasse des Restaurants ist etwas üppiger bepflanzt, um den Bewohnern ganzjährig ein vielfältiges und wechselndes Bild zu zeigen. So können im Februar/März die ersten Frühlingsboten im Beet der über den Sitzplatz begrenzenden Natursteinmauer die Bewohner mit ihrer Farbenpracht beglücken und die Blüten oder Blattstrukturen wechseln durch die Jahreszeiten. Die beiden Aufenthaltsebenen werden über eine Treppe und Rampe miteinander verbunden. Bänke und Liegen laden zum Verweilen ein, auf dem oberen Platz finden ganzjährig Aktivitäten statt. Ein Sonnensegel bietet Schatten. Für aktive Bewohner steht im Osten des Gebäudes, eingebettet in die Bepflanzung, eine kleine Bocciabahn zur Verfügung. Der Garten integriert sich harmonisch in seine Umgebung und bereitet den Bewohnern viele glückliche Stunden im Freien.